Das Vermögen von Jerome Boateng

Jérôme Agyenim Boateng ist ein Fußballspieler in der deutschen Nationalmannschaft und bei Bayern München unter Vertrag. Er verfügt über ein Millionenvermögen und ist dabei, sich selbst als Marke mit Hilfe des US-Rapperds „Jay Z“ aufzubauen.

Vermögen von Jérôme Boateng

Von Football.ua, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=38460683

Steckbrief

Name Boateng
Vorname Jérôme Agyenim
Beruf Fußballspieler
Geboren 03.09.1988
Sternzeichen Jungfrau
Geburtsort Berlin
Wohnort  München
Größe  ?
Familie eine jüngere Schwester, 2 Halbbrüder

Jérôme Boateng:

„Eigentlich heißt es ja immer, Frauen hätten einen Schuhtick und viel mehr Schuhe als ihr Mann. Bei uns ist das umgekehrt.”

Jérôme Boatengs Kindheit und Schule

Jérôme Boateng wurde 1988 in Berlin geboren. Seine deutschstämmige Mutter war Flugbegleiterin bei British Airways, bevor sie später zur Lufthansa wechselte und dort beim Bodenpersonal tätig war. Sein Vater war Prince Boateng, ein aus Ghana stammender Afrikaner, der der Akan-Ethnie angehört.  Jérôme Boateng wuchs in Berlin-Charlottenburg bei seiner Mutter auf, nachdem sein Vater sich von seiner Mutter getrennt hatte, als Jérôme 5 Jahre alt war. Boateng hat eine jüngere Schwester namens Avelina sowie zwei Halbbrüder, mit denen er den gemeinsamen Vater hat. Der Fußball liegt auch seinen Halbbrüdern im Blut, denn der eine (Kevin-Prince) ist als Profispieler beim AC Mailand verpflichtet, der andere spielt immerhin als Amateur bei Hertha 06.

Jérôme Boateng ging in Charlottenburg-Wilmersdorf zur Schule und besuchte dort die Poelchau-Oberschule. Er verließ die Schule nach de rzehnten Klasse mit einem Hauptschulabschluss, um sich künftig seiner Karriere im Profifussball zu widmen.

Die weitere Karriere

Boateng begann seine Fußballkarriere schon im Alter von 6 Jahren, als er zum ersten Mal mit seinem Vater Fußball spielte. Mit zehn Jahren trat er in den Verein Tennis Borussia Berlin ein. Mit 13 Jahren wechselte er zu Hertha BSC. In diesem verein durchlief Boateng alle Altersklassen. 2005 gewann er in der U-17 die deutsche B-Jugend-Meisterschaft.

In der Saison 2005/2006 spielte er neunmal in der Regionalliga Nord. Im Januar 2007 spielte Boateng zum ersten Mal in einem Bundesligaspiel gegen Hannover 96. In dieser Premierensaison wurde Jérôme Boateng in zehn Ligaspielen eingesetzt. Zweimal spielte er zusammen mit seinem Halbbruder Kevin-Prince in der Mannschaft.

2007/2008 wechselte Boateng zum HSV. Im HSV schaffte er die Qualifikation für den UEFA-Pokal. Anschlie0ßend erfolgt eeine erzwungene Auszeit mit einem längeren Formtief wegen eines Muskelfaserrisses. nach drei jahren beim HSV wechselte Jérôme Boateng schließlich 2010/2011 zum englischen Verein Manchester City und unterzeichnete dort einen 5 -Jahresvertrag.

Bei Manchester City hatte er weniger Erfolg und musste zudem wegen einer Knieverletzung die Saison vorzeitig beenden.

Zur Saison 2011/12 wechselte Boateng zum FC Bayern München. Boateng unterschrieb einen Vierjahresvertrag und wurde sofort Stammspieler. Boateng wurde mit dem Verein Vizemeister und gelangte bis ins DFB-Pokalfinale. Boateng ist derzeit noch bis zum Jahr 2021 beim FC Bayern verpflichtet.

Nationalmannschaft

Im Oktober 2009 holte Bundestrainer Joachim Löw Boateng in die A-Nationalmannschaft. Am 10. Oktober 2009 hatte Boateng sein erstes Spiel in der Nationalmannschaft beim WM-Qualifikationsspiel gegen Russland. Boateng kassierte in der 69. Minute einen Platzverweis. Trotzdem wurde er auch danach zu den Vorbereitungsspielen für die WM geholt. Am 1. Juni 2010 berief Joachim Löw Boateng in den Kader für die Fußball WM 2010 in Südafrika.

Nach  Boatengs Wechsel nach England wurde es zunächst stiller um ihn in der deutschen Nationalmannschaft und er kam relativ wenig zum Einsatz.

Am 15. August 2012 spielte Boateng in Argentinien erstmals als Kapitän der Deutschen Nationalmannschaft. 2014 konnte sich Boateng endgültig in der Stammelf der deutschen Nationalmannschaft etablieren.  So bestritt er sieben der zehn Spiele der erfolgreichen Qualifikation über die volle Spielzeit.

Während der Weltmeisterschaft 2014 stand er bei allen Partien in der Startelf und wurde nur im zweiten Gruppenspiel gegen Ghana ausgewechselt. In der Gruppenphase als Außenverteidiger eingesetzt, wechselte Boateng zum Achtelfinalspiel gegen Algerien zurück in die Innenverteidigung.

Wohl der bisherige Höhepunkt in seiner Karriere als Nationalspieler war das Endspiel der Fussball WM 2014 gegen Argentinien, dass die deutsche Mannschaft mit 1:0 gewann. Seine außergewöhnliche Leistung mit 83 Prozent gewonnenen Zweikämpfen und einer Rettungstat auf der Linie in der 40. Minute trug maßgeblich zu diesem Finalsieg bei.

Anfeindungen wegen seiner Abstammung

Der AfD-Politiker Alexander Gauland kommentierte Boatengs Nominierung für die EM 2016 mit den Worten „Die Leute finden ihn als Fußballspieler gut. Aber sie wollen einen Boateng nicht als Nachbarn haben“. Gauland löste mit dieser rassistischen Äußerung  eine nationale Debatte über Spieler ausländischer Abstammung aus, in deren Folge Boateng viel Zuspruch aus der Bevölkerung erhielt. Auch innerhalb der AfD regte sich Widerspruch. Nachdem Boateng im ersten Gruppenspiel gegen die Ukraine ein Eigentor verhindert hatte, prägte Bundestrainer Joachim Löw das Zitat „Es ist halt immer gut, einen Boateng als Nachbarn zu haben“.

Das Vermögen von Jérôme Boateng

Das Vermögen von Jérôme Boateng ist beachtlich, denn finanziell hat sich für ihn der Wechsel zum FC Bayern gelohnt. Die Bayern zahlen Boateng 6 Millionen Euro pro Jahr.  Wir können also in jedem Fall von einem zweistelligen Millionenvermögen ausgehen. Boateng bewohnt eine große Villa im Süden Münchens, die er mit seiner Verlobten bewohnt. Das Sammeln von Sneakern ist ein ausgefallenes Hobby Boatengs. Boateng besitzt über 650 Paar Turnschuhe, darunter seltene Sammlerstücke, die bei Ebay für 20.000 Euro und mehr gehandelt werden. Jedes Jahr kommen einige Dutzend neue Schuhe zu der umfangreichen Sammlung hinzu.

Sein letzter Schachzug in Sachen Marketing ist ungewöhnlich: Boateng hat den schwerreichen US-Rapper Jay Z als Manager engagiert, mit dem Ziel, ihn als globale Marke aufzubauen. Gibt es bald Boateng-Turnschuhe oder ein Aftershave mit seinem Namen? Wir dürfen gespannt sein. Offensichtlich arbeitet Boateng bereits an seiner zweiten Karriere nach seiner aktiven Zeit als Fußballer.

Bildnachweis Artikelbild: Von Agência Brasil – [1], CC BY 3.0 br, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=33848027