Reicher als Helene Fischer? Das Vermögen von Andrea Berg

Andrea Berg ist eine der erfolgreichsten Schlagersängerinnen Deutschlands. Ihr Vermögen geht in die Millionen. Ist sie vielleicht sogar reicher als Helene Fischer?

Andrea_Berg_Leipzig_2012

Andrea Berg -Von JeanNeef – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=18860705

Steckbrief

Name Berg
Vorname Andrea
Beruf Sängerin
Geboren 28.01.1966
Sternzeichen Wassermann
Geburtsort Krefeld
Wohnort  Kleinaspach
Größe  ?
Familie  verheiratet mit Ulrich Färber in 2. Ehe, 1 Tochter

Andrea Berg:

„Ich halte viel davon, nicht mehr immer alles so ernst zu nehmen, auch mal Abstand zu gewinnen von sich selbst. Sonst drehst du dich am Ende im Kreis und kommst nicht mehr weiter.“ 

Andrea Bergs Karriere

Andrea Berg war nicht immer eine erfolgreiche Schlagersängerin. Bevor sie mit ihrer Gesangskarriere begann, arbeitete sie als Arzthelferin in einem Krankenhaus. Ihr Showtalent konnte sie nur in bescheidenem Rahmen ausleben: Andrea Berg tanzte als Funkenmariechen bei der Krefelder Prinzengarde im Karneval. Das sollte sich 1992 ändern, als der Produzent Eugen Römer auf sie Aufmerksam wurde. Römer bekam eine Musikkassette mit Aufnahmen von Andrea Bergs in die Hände und war auf Anhieb begeistert von der Stimme seiner Neuentdeckung.

Schon eine Woche, nachdem Römer sich die fragliche Kassette angehört hatte, begannen die Aufnahmen für Andrea Bergs erstes Album mit dem Titel „Du bist frei“. Ein zweites Album folgte kurz darauf und brachte dann den Durchbruch. 1994 schaffte es Andrea Berg als Sängerin der Gruppe „Alle für Alle“ auf den ersten Platz in der ZDF-Hitparade.

Das dritte Album veröffentlichte Andrea Fischer 1997. Es trug den Titel „Träume lügen nicht“ und es stieg bis auf Platz 71 der Charts für Alben. Mit dem Hit „Warum nur Träumen“ kam Andrea Berg bei etlichen Radiosendern auf Platz 1. Der Titel hielt sich 15 Wochen in den Hörerhitaraden

1998: Andrea Berg wird Mutter

1998 brachte Andrea Berg ihre Tochter zur Welt. nach der Geburt veröffentlichte sie das vierte  Album mit dem Titel „Zwischen tausend Gefühlen“. 1999 folgte das fünfte Album „Weil ich verliebt bin“. Das Lied „Vielleicht ein Traum zuviel“ wurde als Single ausgekoppelt und erreichte im November 1999 bei der ZDF-Hitparade den dritten Platz.

Am 18. Oktober 2000 wurde die Marke „Andrea Berg“ im Deutschen Markenregister eingetragen. 2001 produzierte Andrea Berg ein „Best-Of“-Album, das sich zwei Millionenfach verkaufte und ihr somit ein Vermögen einbrachte. Andrea Berg hatte den vorläufigen Gipfel ihres Erfolges erreicht und war zeitweise mit 4 Titeln zur selben Zeit in den deutschen und ausländischen Hitparaden präsent. Ein im Jahr 2001 veröffentlichtes Best-Of-Album wurde mit Platin ausgezeichnet und verkaufte sich zwei Millionen mal. Ihr 2006 erschienenes Album Splitternackt platzierte sich auf Platz 1 der Media-Control-Album-Charts und hielt sich dort über mehrere Wochen.

2010: Andrea Berg wählt Dieter Bohlen als Producer

2010 beendete Andrea Berg Ihre Zusammenarbeit mit Eugen Römer, der Sie die ganzen letzten 17 Jahren produziert hatte, Ihr neuer Produzent hieß Dieter Bohlen. Andrea Berg hatte dieser Wechsel hinter den Kulissen keineswegs geschadet, Ihr 2010 erschienenes Album „Schwerelos“ wurde mit Platin ausgezeichnet. 2012 beging Andrea Berg ihr 20-jähriges Bühnenjubiläum mit einer umfangreichen Konzerttournee, die von Januar bis März 2012 dauerte und ein voller Erfolg war. Die Zusammenarbeit mit Dieter Bohlen beendete Andrea Berg nach nur zwei Jahren wieder. Warum beide ihre geschäftliche Partnerschaft beendet haben, wissen wir nicht. Ob die Partnerschaft mit Bohlen wirklich komplett beendet wurde, oder ob das Ganze nur ein PR-Gag war ist nicht ganz klar. Das Doppelalbum „Atlantis“, das im Jahr 2013 erschien, enthielt jedenfalls zu 50% Kompositionen von Dieter Bohlen. Für die anderen Lieder waren David Brandes und DJ Bobo verantwortlich.

Andrea Berg – Erfolg auch in anderen europäischen Ländern

Nicht nur in Deutschland, auch in anderen europäischen Ländern war und ist Andrea Berg äußerst erfolgreich. 2013 veröffentlichte Sie ein spezielles Album für Dänemark mit dem Titel „My Danish Collection“. Die Aktion war ein voller Erfolg. Schon in der ersten Woche erreichte das Album Gold-Status landete in der zweiten Woche prompt auf dem ersten Platz der dänischen Albumcharts. Damit war die erste Platzierung von Andrea Berg in Dänemark ein voller Erfolg. Auch bei „Deutschland sucht den Superstar“ war Andrea Berg aktiv. Im April 2013 war sie als Gastjurorin bei einer Folge mit dabei. Im September 2013 veröffentlichte Andrea Berg ihr 13. Studioalbum. Es wurde nicht nur in Deutschland, sondern auch in Österreich und der Schweiz ein Volltreffer und erreichte in allen drei Ländern Platz eins in den Charts.

Auch Ihr 2016 erschienenes Album „Seelenbeben“ wurde in Österreich und der Schweiz mit Gold, In Deutschland gar mit Platin ausgezeichnet.

Das Privatleben von Andrea Berg

Ihr Privatleben ist eher unspektakulär, aber auch nicht ganz frei von Brüchen. Von 2002 bis zum Jahr 2004 war Andrea Berg mit Olaf Henning verheiratet, nach der Trennung von Henning blieb Sie zunächst solo, bis sie im Juni 2007 den Sportmanager und Hotelier Ulrich Ferber heiratete. Andrea Berg lebt zusammen mit ihrem mann und ihrer Tochter, die im  Jahr 1998 geboren wurde in Kleinaspach. Das Ehepaar betreibt dort zusammen ein Hotel, so dass Sie neben den Einkünften aus Andrea Bergs Gesangskarriere dort noch ein zweites Standbein haben.

Ehrungen und Auszeichnungen

Am 3. November 2008 erhielt Andrea Berg das Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland für ihre langjährige Hospizarbeit. Die Auszeichnung wurde ihr vom damaligen Bundespräsidenten Horst Köhler verliehen.  Am 15. Juni 2009 wurde sie für ihr soziales Engagement mit dem Stadtsiegel der Stadt Krefeld ausgezeichnet.

Das Vermögen von Andrea Berg

Andrea Berg zählt ganz klar zu den Großverdienern in der deutschen Unterhaltungsbranche. Die erfolgreiche Schlagersängerin verfügt über ein Privatvermögen, das auf wenigstens 20 Millionen Euro geschätzt wird. Dabei sind es nicht nur ihre millionenfach verkauften Schallplatten bzw. CDs und MP3s, die die Sängerin reich gemacht haben. Neben den Erträgen aus dem Verkauf von Tonträgern hat sie auch mit ihren Live-Auftritten Gelder in Millionenhöhe verdient. Konzerte von Andrea Berg sind stets gut besucht.

Die Eintrittspreise werden bewusst moderat gehalten, damit auch Fans mit begrenztem Budget dazu in der Lage sind, sich eine Eintrittskarte für eines ihrer Konzerte zu leisten. Eine Strategie, die sich ganz offensichtlich ausgezahlt hat. Andrea Berg verzichtet zudem auf einen übertrieben aufwändigen Lebensstil und führt trotz ihres hohen Vermögens ein eher bodenständiges Leben ohne allzu kostspielige Exzentrizitäten, wie man sie teilweise bei anderen Stars findet.

Sicherlich spielt auch das kompetente Management eine rolle. Andrea Berg läßt sich von der Firma Gold Entertainment promoten – absolute Profis auf dem Gebiet des Promoting und der Vermarktung von Künstlern. Zweifellos hat auch die Zusammenarbeit mit dieser renommierten Agentur zu ihrem finanziellen Erfolg beigetragen.