Vermögen von Dieter Bohlen

Dieter Bohlen ist ein deutscher Musiker, Produzent und Songwriter. Berühmt wurde er in de nachtziger Jahren unter anderem als Mitglieds des Duos „Modern Talking“. Später machte Bohlen als Soloknstlerkarriere und als Aushängeschild der Sendung: »Deutschland sucht den Superstar«.

Steckbrief

Name Bohlen
Vorname Dieter
Beruf Sänger, Fernsehmoderator, Produzent
Geboren 07.02.1952
Sternzeichen Wassermann
Geburtsort Berne (Niedersachsen)
Wohnort Tötensen
Größe 1,83 m
Familie Lebenspartnerin Carina Waltz, 6 Kinder

Dieter Bohlen sagt:

„Für mich ist Erfolg das Maß aller Dinge.
Erfolg ist geil. Ende der Durchsage … Erfolg macht Spaß!
Lasst euch nichts anderes einreden, denn wie sprach der
Pop-Titan: Hast du Erfolg, hast du Geld, hast du Geld,
hast du Autos, hast du Autos, hast du Frauen.“

Privatleben von Dieter Bohlen

Vermögen von Dieter Bohlen

Dieter Bohlen. Von Niesner Horst – Eigenes Werk, CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=26618473

Dieter Bohlen verbrachte seine Kindheit bei seinen Eltern Hans (* 1928) und Edith Bohlen (* 1936) in Ostfriesland.  Später zog Familie Bohlen in den Oldenburger Stadtteil Eversten. Dieter Bohlen war in seiner Jugendzeit eine Weile lang Mitglied der SDAJ und kurzzeitig sogar ein Mitglied der DKP. Heute gehört Bohlen keiner politischen Partei mehr an.  Nach dem Abitur zog Bohlen nach Göttingen. Dort studierte er Betriebswirtschaftslehre. Sein Studium beendete er 1978 als Diplom-Kaufmann.

1983 heiratete Dieter Bohlen seine Freundin Erika Sauerland, mit der er vorher bereits etliche Jahre zusammen war. Das Paar hatte drei Kinder. Die Ehe hielt bis zum Jahr 1989, dann trennte sich das Paar und Dieter Bohlen begann eine neue Beziehung mit Nadja »Naddel« Abd el Farrag. 1996 trennten sich die beiden und Dieter Bohlen heiratete Verona Feldbusch, die heutige Verona Pooth. Diese Ehe war ausgesprochen kurzlebig und schon nach einem Monat am Ende. Verona Feldbusch behauptete, von Dieter Bohlen geschlagen worden zu sein. Bohlen bestreitet  bis heute, Verona Feldbusch geschlagen zu haben. Anschließend war Bohlen erneut mit Nadja Abd el Farrag zusammen. Im Jahr 2000 trennte sich Bohlen endgültig von Nadja Abd el Farraq.

2001 bis 2006 hatte Dieter Bohlen eine Beziehung mit Estefaniua Küster. Die beiden hatten zusammen einen Sohn. Es folgte eine Beziehung mit Fatma Carina Walz, mit der Dieter Bohlen einen Sohn und eine Tochter hat und mit der er bis heute zusammen.

In der ZDF-Show Unsere Besten wurde Bohlen in einer Zuschauerumfrage auf Platz 30 der „größten Deutschen“ gewählt.

Werdegang: Wie das Vermögen von Dieter Bohlen entstand.

Dieter Bohlens Karriere als Musiker und Produzent begann schon Ende 1970er Jahre. Er produzierte und komponierte für den Hamburger Musikverlag „Intersong“ etliche Schlagersänger. Nebenbei war Bohlen Mitglied der Berliner Gruppe »Sunday«. Ab 1980 arbeitete er als Produzent für die Berliner Schallplattenfirma Hansa. Bohlen betätigte sich parallel auch unter dem Namen »Steve Benson« als Solokünstler. Er nahm mehrere Singles auf, die jedoch alle relativ erfolglos blieben und so beendete Bohlen 1981 das Projekt »Steve Benson«.

1984: Der Durchbruch mit »Modern Talking«

Ab 1982 produzierte Dieter Bohlen eine Reihe von sechs Singles mit deutschen Texten. Als Sänger suchter sich den Schlagersänger Thomas Anders. Auch diese Produktionen blieben erfolglos. Der Erfolg kam erst 1984, als sich Bohlen mit Anders zusammentat und das Du0 »Modern Talking« gründete. Bohlken und Anders erzielten weltweit Erfolge in den Hitparaden. Die erfolgreiche Zusammenarbeit dauerte bis 1987, als sich Modern Talking im Streit trennten. Angeblich hatte sich Thomas Anders Partnerin zunehmend in die Belange der Band eingemischt. 1998 fanden Anders und Bohlen noch einmal als »Modern Talking« zusammen, beendeten die Zusammenarbeit aber 2003 wieder. Nach der Trennung 1987 startete Bohlen sein Solo-Projekt Blue System.

2010: Bohlen produziert dreifach Platin für Andrea Berg

2010 produzierte Dieter Bohlen für die Schlagersängerin Andrea Berg das Album »Schwerelos«. Es erreichte Platz 1 der Charts und erhielt Dreifach-Platin. Wider einmal ein voller Erfolg für Bohlen. Auch das 2011 produzierte zweite Album wurde genauso erfolgreich.

Bohlen wollte es stets vermeiden, sich auf eine bestimmte Musikrichtung festzulegen oder vom Publikum fest zugeordnet zu werden., Aus diesem grund produzierte er zahlreiche Stücke unter immer wieder wechselnden Pseudonymen. Bohlen war als Produzent unter anderem unter den folgenden Namen tätig:  Art Of Music, Dee Bass, Fabricio/Fabrizio Bastino, Howard Houston, Jennifer Blake, Joseph Cooley, Marcel Mardello, Steve Benson, Ryan Simmons, Barry Mason, Michael von Drouffelaar, Atisha, David Bernhardt oder Projekte wie Mayfair, Monza, Sunday, Foolish Heart, Countdown G.T.O., Hit The Floor und Major T.

Dieter Bohlen als Bestsellerautor

Bohlen hat sich bereits zweimal als Buchautor betätigt. Oder zumindest einen guten Ghostwriter angeheuert.Gleich sein erstes buch, eine Autobiografie mit dem Titel »Nichts als die Wahrheit« verkaufte sich millionenfach und war ein Bestseller im jahr 2002. Das Buch entstand in Zusammenarbeit mit der BILD-Journalistin Katja Kessler (Ehefrau von BILD-Chefredakteur Kai Diekmann). 2003 erhielt das Buch den Medienpreis »Goldene Feder«.

Es folgte ein zweiter Teil mit dem Titel »Hinter den Kulissen«, in denen Dieter Bohlen eine Menge Einzelheiten über andere Prominente an die Öffentlichkeit brachte – vielfach zu deren Unwillen. Einige der Betroffenen erwirkten eine gerichtliche Verfügung, die einen Verkaufsstopp der ersten Auflage bewirkte. Dennoch dürfte auch dieses Buchprojekt dazu beigetragen haben, das Vermögen von Dieter Bohlen weiter zu vergrößern.

Auch wenn man als Autor nicht so leicht Millionär wird: Beide Buchprojekte zusammen dürften Bohlen etliche Millionen Euro an Einnahmen beschert haben – einfach aufgrund der immensen Auflagenhöhe.

Im Jahr 2008 veröffentlichte Dieter Bohlen ein Ratgeberbuch mit dem Titel:  »Der Bohlenweg – Planieren statt Sanieren,« das sich mit seiner Karriere befasst und als ernsthafter Ratgeber angelegt ist. Der extreme Hype des Jahres 2002 ließ sich damit aber nicht wiederholen.

Dieter Bohlen im Film

Es gab auch ein Filmprojekt, in dem Dieter Bohlens Lebenslauf in satirischer Form als Zeichentrickfilm dargestellt wurde. Das Projekt »Ðieter – Der Film« floppte allerdings ziemlich und litt unter schlechtem Timing, da der Film erst im Jahr 2005 fertig wahr, nachdem der Hype um Dieter Bohlens Buch bereits wieder abgeflaut war. Die Universum Film AG hat den Kinostart des Films daraufhin abgeblasen. Es gab allerdings auch Gerüchte, wonach der Kinostart abgeblasen wurde, weil der Film schlicht „zu schlecht fürs Kino“ war.

Das Nachrichtenmaganzin DER SPIEGEL zum Film:

Sucht, Gier, falsche Körperteile – der Film beschrieb die drei Grundzutaten einer jeder Emporkömmlingsbiografie in einem solch menschen- und vor allem frauenverachtenden Tonfall, dass all die Busen-OP-Spannerei und Kindermusikerverramsche, die sonst so auf RTL läuft, geradezu feinfühlig erscheinen müssen.

Nach einem weiteren Jahr Wartezeit entschied man sich schließlich dazu, den Film auf RTL als Premiere auszustrahlen. Der Film musste dabei gegen die zeitgleich laufende Sendung »Wetten Dass« antreten und erreichte einen Marktanteil von erstaunlichen 15 %. Bis heute ist der Film nur auf DVD erschienen und dürfte kein großer kommerzieller Erfolg gewesen. Immerhin hat die Produktion dieses Streifens 6,5 Millionen Euro verschlungen.  Bohlen trat in dem Film als Erzählerstimme in Erscheinung.

Wie verdient Dieter Bohlen heute sein Geld?

Seine Gesangskarriere hat DIeter Bohlen weitgehend beendet. Momentan dürfte immer noch die Sendung »Deutschland sucht den Superstar« Bohlens wichtigstes Standbein sein. Man kann getrost sagen, Dieter Bohlen ist der Kopf und das Aushängeschild von DSDS. DSDS ist ohne Dieter Bohlen so wenig vorstellbar wie »Germanys next Topmodel« ohne Heidi Klum. Das macht sich auch in der Bezahlung bemerkbar. Dieter Bohlen verdient mit jeder Staffel DSDS, in der als Juror dabei ist, satte 1,2 Millionen Euro. Damit könnte Dieter Bohlen alleine mit den Einnahmen aus dieser Sendung seinen Lebensunterhalt bestreiten. Aber das ist ja nicht alles. Natürlich bekommt Dieter Bohlen weiterhin Geld für alle Musikstücke an denen er Rechte hat, ebenso wie er auch weiter am Verkauf seiner Bücher verdient.

Wie groß ist das Vermögen von Dieter Bohlen?

Vermögen von Dieter BohlenEr gehört ganz klar zu den absoluten Top-Verdienern der Unterhaltungsbranche in Deutschland. Das Vermögen von Dieter Bohlen beläuft sich auf geschätzte 135 Millionen Euro. Da Bohlen immer noch als Musikproduzent und Jury-Mitglied bei »Deutschland sucht den Superstar« und »Das Supertalent« aktiv ist, hat Bohlen nicht nur reichlich Vermögen sondern auch immer noch ein beträchliches laufendes Jahreseinkommen. Bohlens Jahresverdienst für das Jahr 2014 wird auf wenigstens 5 Millionen Euro geschätzt. Damit spielt Bohlen in einer Liga mit Stefan Raab.

Der Pop-Titan wird also auch in Zukunft nicht am Hungertuch nagen müssen…

 

Dieter Bohlens Immobilien

Das Vermögen von Dieter Bohlen beinhaltet auch einige schöne Immobilien:

1.Villa in Tötensen: Dieter Bohlen lebt in seiener Villa in dem kleinen niedersächsischen Ort Tötensen südlich von Hamburg-Harburg in der Gemeinde Rosengarten.

Im Jahr 2006 kam es dort zu einem spektakulären Raubüberfall, bei dem Bohlen von zwei bewaffneten und maskierten Männern bedroht wurde. Die Täter erbeuteten 60.000 Euro Bargeld aus Bohlens Safe. Der Schock hat Bohlen zugesetzt, jetzt ist er vorsichtig geworden: Seitdem ist die Villa mit Panzerglas und umfangreichen Sicherheitsmaßnahmen ausgestattet worden. Neben ausgeklügelten Alarmanlagen wird auch das Haus und die Umgebung von zahlreichen Kameras überwacht. Das Anwesen dürfte etliche Millionen Euro wert sein.

2.Ferienwohnung auf Mallorca: Dieter Bohlen besitzt ein lusxuriöses Ferienapartment auf der Sonneninsel Mallorca, wo auch sein 150 PS starkes Motorboot vor Anker liegt. In den Sommermonaten ist Dieter Bohlen öfter auf der Insel anzutreffen.

 

Bildnachweis: Von Niesner Horst – Eigenes Werk, CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=26618473

 

 

Merken