Das Vermögen von Bushido: Eine undurchsichtige Sache…

Das Vermögen von Bushido ist riesig. Der Rapper, Labelinhaber und Immobilienmakler aus Berlin ist finanziell höchst erfolgreich. Aber: Es gibt immer wieder Gerüchte über seine Verbindungen zur organisierten Kriminalität. Lesen Sie hier, was wir über Ihn heraus gefunden haben…

Vermögen von Bushido

Bushido 2010. Bildquellen: „Bushido philipp von ostau“ von Philipp von OstauEigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons.

Steckbrief

Name  Bushido, bürgerlich  Ferchichi
Vorname  Anis Mohamed Youssef
Beruf  Sänger
Geboren  28.09.1978
Sternzeichen  Waage
Geburtsort  Bonn
Wohnort  Berlin
Größe
Familie verheiratet mit Anna-Maria Lewe

Bushido sagt:

„Was die Finanzen angeht, könnte ich eigentlich darauf scheißen, wie viele Alben ich verkaufe“

Bushido Privat

Bushido  ist der Sohn eines Tunesiers und einer Deutschen, Luise Maria Engel (* 1949/50; † 6. April 2013). Der Vater verließ die Familie schon, als Bushido erst drei Jahre alt war. Er wuchs in der Obhut seiner Mutter in Berlin Tempelhof auf.  Nach der Grundschule besuchte er bis zur elften Klasse zwei Tempelhofer Gymnasien. Dann will Bushido mit dem Betäubungsmittelgesetz in Konflikt gekommen sein und wurde angeblich von einem Gericht vor die Wahl gestellt, entweder eine vom Staat geförderte Ausbildung zum Maler und Lackierer zu starten, oder ins Jugendgefängnis zu gehen. Es gibt allerdings keine Akten über diesen Vorgang, die auffindbar sind, so dass nicht ganz klar ist, ob es sich bei dieser Story nicht nur um eine PR-Geschichte handelt. Im Rahmen seiner Ausbildung zum Maler und Lackierer, die wohl tatsächlich stattfand, lernte Bushido seinen späteren Partner Fler kennen.  Zum Hip-Hop und Rap kam Bushido über Graffiti, als er unter dem Pseudonym „Fuchs“ Bilder malte.

Bushido und die organisierte Kriminalität

In den letzten Jahren gab es in den Medien immer wieder Berichte über Bushidos Kontakte zum organisierten Verbrechen. Es ist kein Geheimnis mehr, dass Bushido mit Mitgliedern des Abou-Chaker-Clans befreundet ist. Bushido macht kein Hehl daraus, mit der Familie befreundet zu sein, will mit deren kriminellen Machenschaften aber nichts zu tun haben. Andererseits gab Bushido in einem Interview an, des ihn nicht störe, wenn die Leute ihm in Restaurant ihren Platz freimachen, weil sie glauben, dass er ein Mitglied in einer Mafia-Organisation sei.

Auch bei sehr wohlwollender Betrachtung läßt sich nicht leugnen, dass der Abou-Chaker-Clan im Bereich der organisierten Kriminalität tätig ist und neben Drogenhandel auch im Bereich von Rotlichtmilieu, Waffenhandel und Schutzgelderpressung aktiv ist.

Im Zuge einer Generalvollmacht ermächtigt Bushido Arafat Abou Chaker „jede Rechtshandlung für mich und in meinem Namen mit rechtsverbindlicher Kraft vorzunehmen“. Arafat Abou Chaker verfügt damit frei über Bushidos Besitztümer, auch über seinen Tod hinaus. Was die Medien allerdings gerne verschweigen ist die Tatsache, dass die Generallvollmacht auch in die andere Richtung geht, also auch Bushido über eine Generalvollmacht verfügt.

Vermögen BushidoDas Vermögen von Bushido

Bushido

Bushido. Bushido Live“ von Ghetto Gentleman at de.wikipedia – Transfered from de.wikipedia were it was uploaded by the original author. Lizenziert unter CC BY-SA 2.0 de über Wikimedia Commons.

Bushido bezeichnet sich selbst als geldsüchtig und erwirtschaftet sein Vermögen mittlerweile keineswegs nur noch mit Musik. Während sein Einkommen als Rapper noch bis vor ein paar Jahren den Löwenanteil seines Vermögens ausmachte. Heute widmet sich Bushiso auch noch diversen anderen Geschäften. Es gibt sogar Äußerungen von ihm, wonach er mit dem Gedanken spielt, sine Karriere in der Musikindustrie zu beenden. Im Mai 2009 soll Bushido einen Polizisten bei einer Verkehskontrolle beleidigt haben. Bei der anschließenden Gerichtsverhandlung wurde ihm von Gericht ein Einkommen von 9.000 Euro monatlich unterstellt.

Bushidos Einnahmequellen

1. Der CD-Verkauf: Der CD-Verkauf ist schon seit einiger Zeit nicht mehr der Hauptpfeiler von Bushidos Einkommen. Pro verkaufter CD erhalten Musiker nur rund 15 % des Händlerabgabepreises. Dies ist der Einkaufspreis, den die Einzelhändler an die Plattenfirmen zahlen. Er liegt nur bei etwa  5 € pro CD. Eine CD, die bei Media Markt für 15 € verkauft wird, bringt dem Musiker als nur ein Einkommen von 0,60 € pro verkaufter Scheibe. Den Löwenanteil des Gewinns kassieren das Label gefolgt vom Einzelhandel.

Bushido hat allerdings acht Gold-Schallplatten und zwei Platin-Schallplatten mit seinem eigenen Label aufgenommen, wodurch ihm von diesen Produktionen auch der Anteil des Labels zugeflossen ist. Wie auch immer, zusammengerechnet dürfte Bushido etwa 5 Millionen Euro mit dem Verkauf seiner CDs verdient haben.

2. Konzerte, Merchandising & Modeladen: In einem Interview verriet Bushido 2008, dass er an guten Tagen bis zu 80.000 € pro Stunde bei einem Auftritt erhält. Mit der folgenden Aussage dürfte er daher ziemlich richtig liegen: „Was die Finanzen angeht, könnte ich eigentlich darauf scheißen, wie viele Alben ich verkaufe“. Die Rechnung ist dabei ganz einfach: Bushido hatte während seiner Karriere insgesamt gut 150 Auftritte. Wenn wir davon ausgehen, dass er im Durchschnitt 40.000 € bekommen hat, so hat er alleine mit seinen Auftritten rund 6 Millionen Euro verdient.

Eine ganze Menge kommt auf jederm Fall durch Bushidos Merchandising zusammen. Wie bei vielen anderen Stars spielt auch bei Bushiso der Verkauf von Fanartikeln eine große Rolle. Von jedem T-Shirt für 15 Euro, das verkauft wird, bleibt Bushido etwa 1/3 des Verkaufspreises als Gewinn, da kommt auf jedem Fall ein beachtlicher Betrag zusammen. Auch der auf Bushidos Autobiographie basierenden Kinofilms „Zeiten ändern dich“ soll hier nicht vergessen werden. Der Film hat zwar durchgehend grottenschlechte Kritiken bekommen, aber immerhin haben sich mehr als 300.000 Menschen den Film alleine am Tag des Filmstarts in den Kinos angesehen. Auch hier dürften für Bushido wieder einige Millionen als Gage abgefallen sein.

Nebenbei ist Bushido auch Inhaber des Geschäfts „Baby & Luxury“ auf dem Berliner Kudamm. Cavalli, Burberry und Fendi – und das für Babys und Kleinkinder. Dabei sind Preise von mehr als 500,00€ nichts ungewöhnliches. Pikanterweise hat die dort tätige Verkäuferin keine Ahnung, wer der Chef des Ladens ist. Das Handelsregister weiß es aber, dort wird Bushido als Geschäftsführer geführt. Auch Sarah Conner, die Schwester von Bushidos Frau Anna-Maria, war bereits als Kundin zu Besuch in diesem Ladengeschäft. Ein 2009 eröffneter Modeladen in Berlin-Mitte, in dem Bushido seine eigene Mode-Kollektion verkaufte, wurde bereits zwei Jahre später wieder geschlossen. Der Grund ist unbekannt, aber vielleicht haben Bushidos Modekreationen dann doch nicht so ganz den Nerv des Publikums getroffen.

3. Tätigkeit als Immobilienmakler: Bushido betreibt zusammen mit einem guten Freund, Arafat Abou Chaker, einem Mitglied des berüchtigten Abou-Chaker-Clans eine Immobilienfirma namens „A&F Unternehmensgruppe“. Die Firma beschäftigt immerhin sechs Mitarbeiter und verdient Geld mit dem Ankauf und Verkauf von Wohnungen. Das Duo verdient dabei nicht schlecht, jedenfalls protzte Bushido in einem Interview damit, dass das Unternehmen schon im ersten Jahr seine erste Million Euro Gewinn abgeworfen hätte. Ob die Gewinne dieses Unternehmens wirklich aus dem An- und Verkauf von Immobilien stammen, oder ob das Geld nicht aus ganz anders gearteten Geschäften der Familie Abou Chaker stammt, kann außer Bushido und seinem Partner wohl niemand mit Sicherheit beantworten. Bushido und seinem Freund Arafat gehört unter anderem die Siedlung Bergmannsglück in Rüdersdorf, Brandenburg, mit 98 Wohnungen. Bushido zufolge verdient er heute mit seinen Geschäften außerhalb der Musikbranche sehr viel mehr Geld, nämlich mehr als das Doppelte, als mit dem Verkauf von Tonträgern.

Bushidos Fuhrpark

Nicht nur in Musikvideos macht Bushido klar, dass er auf dicke Autos steht. Auch privat ist Bushido gerne schnell mit PS-starken Schlitten unterwegs, manchmal wohl schneller, als die Polizei erlaubt. Wegen seiner vielfachen Geschwindigkeitsüberschreitungen musste Bushido vor einigen Jahren den Führerschein abgeben. Seit Ende Februar 2014 fährt Bushido einen Mercedes S 63 AMG. Das 585 PS-starke Monstrum kostet mehr als 175.000 Euro und gehört so ganz klar zu den Exoten der schwäbischen Autoschmiede. Wie hoch Bushidos Einkommen unterm Strich ist, schwer zu sagen. Einige Millionen Euro sind es jedenfalls. Das Vermögen von Bushido dürfte jedenfalls irgendwo im zweistelligen Eurobereich liegen – genaueres weiß vielleicht die Familie Abou Chaker…

 

Bildquellen: „Bushido philipp von ostau“ von Philipp von OstauEigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons.
Bushido Live“ von Ghetto Gentleman at de.wikipedia – Transfered from de.wikipedia were it was uploaded by the original author. Lizenziert unter CC BY-SA 2.0 de über Wikimedia Commons.

Merken