Heinos Vermögen – Reich durch Volksmusik

Heino ist ein deutscher Sänger, der sein Vermögen vor allem als Schlagersänger und Interpret deutscher Volkslieder erworben hat. Neuerdings hat sich Heino aber mit großem Erfolg auch anderen Genres zugewendet.

Heino und Hannelore

Heino 2013. Heino und Hannelore Kramm im Heino-Fanshop“ von © Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons). Lizenziert unter CC-BY-SA 4.0 über Wikimedia Commons.

Steckbrief

Name Kramm
Vorname Heinz-Georg
Beruf Sänger
Geboren 13.12.1938
Sternzeichen Schütze
Geburtsort  Düsseldorf
Wohnort  Bad Münstereifel
Größe  1,80 m
Familie verheiratet mit Hannelore Kramm

Heino sagt:

„Eigentlich war ich ja der erste Grüne, ich habe doch schon immer über Wiesen und Wälder gesungen.“

„Das meiste in der Volksmusik ist, um Klartext zu reden, einfach Mist.“

Heinos Vermögen

Heino 2013 Sommernachtstraum MUC 2013 7“ von Michael Movchin – Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons.

Heinos Privatleben

Heino wurde als Sohn eines Zahnarztes in Düsseldorf geboren. Bis zum Kriegsende 1945 lebte der kleine Heino mit seiner Mutter und seiner Schwester im weit entfernten Pommern. Nach Kriegsende kehrte die Mutter mit Heino nach Düsseldorf zurück. Von 1952 an machte Heino eine Lehre als Bäcker und Konditor in Düsseldorf. Er beendete diese Ausbildung 1955 erfolgreich mit dem Gesellenbrief vor der Handwerkskammer Düsseldorf.

1959 heiratete Heino zum ersten mal die damals erst 18 Jahre alte Henriette Heppner. 1960 bekam das Paar eine nSohn (Uwe). 1962 war die Ehe schon am Ende und es kam zur Scheidung. 1965 heiratete Heino seine zweite Ehefrau Lilo, mit der es 1978 zur Scheidung kam.

1979 heiratete Heino Hannelore Auersberg, die er schon 1972 bei der Wahl zur Miss Kitzbühel kennengelernt hatte. Heino und Hannelore sind bis heute zusammen und leben im historischen Kurhaus von Bad Münstereifel. 1996 bis 2013 betrieb Heino mit seiner Frau auch Heinos Rathaus-Café am Marktplatz von Bad Münstereifel. Im historischen Kurhaus gibt es seit 2012 ein neues Lokal, das aber nicht von Heino und Hannelore, sondern von einer Fremdfirma betrieben wird. Es trägt den Namen HEINOS Café und wirbt massiv mit dem Sänger und seiner Ehefrau.

Warum trägt Heino die Sonnenbrille?

Heino leidet seit jeher unter Morbus Basedow, einer Schilddrüsenerkrankung, die zu hervorquellenden Augen führt. Er hat darum schon früh begonnen, eine dunkle, nahezu völlig undurchsichtige Sonnenbrille zu tragen, die die Augen nicht erkennen läßt. Diese Sonnenbrille wurde schnell zu Heinos Markenzeichen und er trägt sie bis heute. Heino ohne Sonnenbrille ist praktisch nicht denkbar. Dabei gibt es aus der Frühzeit seiner Karriere noch einige Plattencover, die Heino noch ohne Sonnenbrille mit blauen Augen zeigen. Im Nachhinein war das Tragen der Sonnenbrille ein geniales Branding. Sonnebrille und strohblonde Perücke sind bis heute Heinos optischen Markenzeichen geblieben und haben sicher einen guten Teil zu seiner Bekanntheit beigetragen und seine Wiedererkennbarjeit gefördert.

Heinos Karriere

 1961 hatte Heino seinen ersten öffentlichen Auftritt als Sänger, dmals mit dem Trio »OK Singers«. Zunächst hatte Heino als Sänger keinen Erfolg. 1965 spielte Heino mit seiner Band »Comedian Terzett« auf einer Modenschau in Quakenbrück. Dort wurde der Schlagerproduzent Ralf Bendix auf Heino aufmerksam. Der Wendepunkt in Heinos Karriere war erreicht. Gleich das erste Album, das Heino zusammen mit Bendix produzierte, wurde ein voller Erfolg: Die Single wurde mehr als 100.000 mal verkauft. 1967 veröffentlichte Heino seine Langspielplatte.

Es folgte Hit auf Hit und zahlreiche Fernsehauftritte in verschiedenen Shows. Seine größten Erfolge hatte Heino dabei mit Volksliedern, Hymnen und Märschen, die etwas bearbeitet wurden und als Schlager interpretiert wurden. Heino hat allerdings auch klassische Musik aufgenommen, wie beispielsweise das »Ave Maria« von Johann Sebastian Bach.

Dabei gab es aus linken Kreisen immer wieder Kritik an Heinos angeblich nationalistischer oder gar nazistischer Gesinnung. So nahm Heino im Auftrag des damaligen baden-württembergischenMinisterpräsidenten Hans Filbinger alle drei Strophen des Deutschlandsliedes auf Schallplatte auf. Diese Aufnahme sollte zu Unterrichtszwecken an Schulen dienen.

Im Jahr 2005 konnte Heino sein 40-jähriges Bühnenjubiläum feiern. Am 22. Oktober 2005 begann Heino seine offizielle Abschiedstournee durch mehr als 50 Städte Deutschlands. Seine Karriere sollte damit aber noch keineswegs an ihrem Ende angekommen sein. Heinos größter Tonträgererfolg sollte erst noch vor ihm liegen.

»Mit freundlichen Grüßen« – Heinos größter Erfolg

Am 1. Februar 2013 kam Heinos neues Studioalbum »Mit freundlichen Grüßen« auf den Markt. Das neue Album beinhaltet zwölf Coverversionen bekannter deutschsprachiger Pop-, Hip-Hop- und Rocklieder. Die Veröffentlichung des Albums wurde von umfangreiche nWerbemassnahmen begleitet und sorgte für kontroverse Debatten in den Medien. Dieses Album wurde ein großer Erfolg. Schon in den ersten Tagen nach dem Erscheinen des Albums wurde es zahlreicher aus dem Internet heruntergeladen als irgendein Werk eines deutschen Interpreten zuvor. »Mit freundlichen Grüßen« steigt auf Platz 1 in die deutschen Albumcharts ein.

Seit 2015 ist Heino bei der zwölften Staffel von »Deutschland sucht den Superstar« als Jurymitglied von der Partie. Sicherlich auch dies ein schöner Nebenverdienst für den blonden Barden.

Heinos VermögenHeinos Vermögen

In kommerzieller Hinsicht war Heino zweifellos sehr erfolgreich. Heinos Gesamtvermögen wird auf etwa 20 Millionen Euro geschätzt. Sein Jahreseinkommen für 2015 dürfte etwa bei 1 bis 2 Millionen Euro liegen. Damit liegt Heino zwar deutlich hinter Show-Größen wie Stefan Raab oder Thomas Gottschalk, zählt aber zweifellos immer noch zu den Großverdienern in der deutschen Unterhaltungsindustrie. Bis heute hat Heino mehr als 50 Millionen Tonträger verkauft – und sein Erfolg ist bis heute ungebrochen. Sowohl seine neueren Produktionen ebenso wie seine bekannten älteren Aufnahmen verkaufen sich nach wie vor mühelos.

Heino genießt einen fantastischen Bekanntheitsgrad: Mehr als 90 % aller Deutschen kennen den Sänger mit der blonden Perücke und der markanten Sonnenbrille. daran wird sich dank Heinos geschicktem Marketing sobald auch nichts ändern. Dass der Künstler im weit fortgeschrittenen Alter den Musikstil gewechselt hat und jetzt sogar mit Bands wie Rammstein zusammen aufgetreten ist, war ein strategischer Geniestreich, mit der er seiner Karriere einen neuen, vielleicht den letzten großen Schub verliehen hat. Immerhin ist Heino bereits 76 Jahre alt.

Heino besitzt mit seiner Frau wenigstens 3 Luxusvillen

Einen Teil seines Vermögens hat Heino in von ihm selbst bewohnte Luxusimmobilien gesteckt: Das Ehepaar Kramm besitzt Luxusvillen in Bad Münstereifel, dem österreichischen Nobel-Skiort Kitzbühel sowie im sonnigen Florida. Jedes der Objekte dürfte einige Millionen Euro wert sein und wird von Heino wechselweise bewohnt.

Auch mit Werbeverträgen verdient Heino Geld: Schon 1996 schloß er einen Werbevertrag mit McDonalds ab. Wahrscheinlich verkaufte er sich aber wesentlich billiger als Thomas Gottschalk, denn die Verantwortlichen von McDonalds freuten sich seinerzeit über den günstigen Preis. Inzwischen ist Heino vermutlich professioneller bei der Berechnung seines Marktwertes und ist aktuell mit einer geliehenen Luxuslimousine der Firma Sixt unterwegs, die sich diese Werbung sicherlich einiges kosten läßt.

Für Heinos Lebenabend dürfte jedenfalls gesorgt sein und seine Kinder werden sich voraussuchtlich einmal auf ein beachtliches Erbe freuen können.

Bildquelle: „Heino und Hannelore Kramm im Heino-Fanshop“ von © Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons). Lizenziert unter CC-BY-SA 4.0 über Wikimedia Commons.

Bildquelle (Heine 2013): „Sommernachtstraum MUC 2013 7“ von Michael Movchin – Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons.

Merken